Das LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt verfügt über 335 stationäre Therapieplätze zur Behandlung psychisch kranker Rechtsbrecher:innen; Nachsorge und Rehabilitationsangebote. Die Klinik umfasst eine zentrale Aufnahmeabteilung für Männer und Frauen, die Abteilung „Klinische Psychiatrie“ für psychosekranke Männer, die Abteilung „Suchtbehandlung“ für suchtkranke Männer und Frauen sowie Psycho- und Soziotherapie für Patienten mit Persönlichkeitsstörungen. Außerdem gibt es eine Rehabilitationsabteilung mit stationärer Reha sowie ambulanter Nachsorge. Die Behandlungsabteilungen sind zudem weiter nach Störungsbildern und Therapiekonzepten binnendifferenziert und in Spezialstationen unterteilt. Darüber hinaus gibt es ein Weiterbildungsinstitut, das die jährliche Eickelborner Fachtagung sowie weitere Thementagungen organisiert.

Für das LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer für zwei Jahre befristeten Vollzeitbeschäftigung  eine

Sozialarbeiter:in (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Die Tätigkeit betrifft sowohl den stationären Bereich der klinischen Sozialarbeit als auch den außerstationären Bereich der extramuralen Rehabilitation im Rahmen der Langzeitbeurlaubung und forensischen Nachsorge. Sie kooperieren mit allen an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen und arbeiten mit Einrichtungen der Nachsorge und Führungsaufsicht zusammen.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit
  • Wertschätzende Grundeinstellung gegenüber Patient:innen und Kolleg:innen
  • Interesse an der vielfältigen Tätigkeit
  • Identifikation mit dem gesetzlichen Auftrag des Maßregelvollzuges
  • Führerschein Klasse B

Unser Angebot

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Eine vertrauensvolle und kollegiale Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Qualifizierte Einarbeitung
  • Eine Vergütung nach TVöD, einschließlich einer arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge sowie der weiteren sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes (z.B.  Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung)
  • Flexibilität im Hinblick auf familiengerechte Arbeitszeiten und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vielseitige Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Fahrradleasing für einen umweltfreundlichen & komfortablen Arbeitsweg
  • Ein engagiertes Team, das sich auf Sie freut!

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in den Frauen unterrepräsentiert sind, werden Sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetz NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Ihr Ansprechpartner für Fragen ist Bernd Wallenstein, Ärztlicher Direktor des LWL-Zentrums für Forensische Psychiatrie, erreichbar über das Sekretariat, Elke Brinkhoff-Wieners, Telefon: 02945 981-2004

Jetzt bewerben

LWL- Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt

Eickelbornstraße 19
59556 Lippstadt