Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) als Träger der Bernhard-Salzmann-Klinik – LWL-Rehabilitationszentrums Ostwestfalen ist ein moderner Gesundheitsdienstleister für psychiatrische Behandlung und Betreuung. In diesem LWL-PsychiatrieVerbund werden von rund 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich über 140.000 Menschen in mehr als 100 Einrichtungen behandelt und betreut.

Die Bernhard-Salzmann-Klinik ist die Fachabteilung des LWL-Klinikum Gütersloh für die Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol-, Medikamente, illegale Drogen, pathologisches Glücksspiel). Es stehen 110 stationäre Behandlungsplätze zur Verfügung. Außerdem werden Maßnahmen der ganztägig ambulanten und ambulanten Rehabilitation durchgeführt.

Die Bernhard-Salzmann-Klinik sucht für die Spielerstation zum 01.12.2020 eine / einen

Diplom-Sozialarbeiterin / Diplom-Sozialarbeiter oder Diplom-Sozialpädagogin / Diplom-Sozialpädagoge (w/m/d)

Ihre Aufgaben umfassen u.a.

  • bezugstherapeutische Einzel- und Gruppenbehandlung mit dem Behandlungsschwerpunkt Verhaltenssucht
  • Durchführung von Indikationsgruppen
  • Mitarbeit an der konzeptionellen Weiterentwicklung​

Wir erwarten

  • eine mit VDR anerkannte Sozial- und Suchttherapieausbildung oder die Bereitschaft eine VDR anerkannte Weiterbildung zu absolvieren
  • Interesse und Erfahrung an der Arbeit mit suchtkranken Menschen
  • Rehabilitandinnen und Rehabilitanden bzgl. der beruflichen Teilhabe aktiv zu unterstützen 
  • das Interesse und die Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Berufserfahrung in der therapeutischen Behandlung sowie in der Anwendung sozialanamnestischer Diagnostik
  • Kreativität zur Fortentwicklung des Behandlungskonzeptes
  • Bereitschaft zur Reflexion der Arbeit und eine kritische Distanz zur Tätigkeit

Wir bieten

  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • konzeptionelle Gestaltungsmöglichkeit
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine gute multiprofessionelle Zusammenarbeit
  • eine unbefristete Beschäftigung
  • die Vergütung nach TVöD sowie die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes
  • einen Arbeitsplatz in Teil- oder Vollzeit

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Für Auskünfte oder Fragen stehen Ihnen der Chefarzt Herr Dr. med. U. Kemper unter der Telefonnummer 05241/502-2550 und die Therapeutische Leitung Fr. Dickenhorst unter der Telefonnummer 05241/502-2560) gerne zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 23.10.2020:

Jetzt bewerben












Stellenanzeige weiterempfehlen: