Der LWL-Wohnverbund Münster ist Teil des LWL-Psychiatrie Verbundes innerhalb des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe und bietet personenzentrierte Assistenz für Menschen mit einer chronischen psychischen Erkrankung und/oder einer Abhängigkeitserkrankung sowie einer geistigen Behinderung auf Grundlage des SGB IX.

Es werden ca. 330 Leistungsberechtigte im eigenen häuslichen Umfeld, von Einzelappartements bis hin zu Wohngemeinschaften unterschiedlichster Größe im gesamten Stadtgebiet von Münster als auch auf dem Campus der LWL-Klinik von 1 Stunde bis zu 24 Stunden begleitet. Von den insgesamt 137 Plätzen der besonderen Wohnform bietet der Wohnverbund 35 Plätze in einem (fakultativ) geschützten Wohnsetting sowie für rund 200 Nutzer*innen eine ambulante Begleitung an. Eine differenziert ausgerichtete Tagestruktur rundet das individuelle Angebot ab. 

Der LWL Wohnverbund wird als ergänzendes Leistungsangebot ein Intensiv Ambulantes Wohnen für 10 Leistungsberechtigte zentral in der Innenstadt Münsters eröffnen.  Dieses IAW stellt eine Form des Ambulant Betreuten Wohnens dar, die den individuellen Bedarfen der Nutzer:innen entsprechend inklusives Wohnen auch für Menschen ermöglicht, die (noch) ein höheres Maß an Begleitung benötigen.

Neben der individuellen Assistenz im Rahmen von persönlichen Fachleistungsstunden werden den Leistungsberechtigten durch zusätzliche Präsenzleistungen die notwendige Begleitung im Gruppenkontext geboten. Im Mittelpunkt der Tätigkeit steht ebenso die inklusive Arbeit mit den vielfältigen Möglichkeiten in der City Münsters.

Das Besondere dieser Leistungserbringungsstruktur ist jedoch die Zugehörigkeit zu einem innovativen Projekt der Teilhabe, welches derzeit von Leitungskräften, Mitarbeitenden und Vertretern des Nutzer-Beirates gemeinsam entwickelt und zeitnah umgesetzt wird. Hierbei handelt es sich um eine Angebotsstruktur in der Mitarbeitende nach persönlichen Stärken und Interessen einen Einsatzort im Gruppenkontext bzw. in der individuellen Begleitung innerhalb der zum Projekt zählenden Organisationseinheiten finden und sich dem entsprechend weiterbilden können. Sämtliche Angebote werden innerhalb der besonderen Wohnform als auch des Ambulant Betreuten Wohnens vernetzt. Die Leistungsberechtigten erhalten die Möglichkeit, die Teams zur Durchführung ihrer individuellen Assistenz frei zu wählen.

Aufgrund des Personalbemessungsverfahrens kann ein Teil der Einstellungen unbefristet erfolgen, bei den Übrigen besteht die Möglichkeit der zeitnahen Entfristung. Die Möglichkeit der Stundenerhöhung ist ggf. direkt  in der Wohneinheit oder im Rahmen der Vernetzung innerhalb des Wohnverbundes gegeben.

Wir suchen mit einem Stellenumfang von 10 bis 30 Stunden/Woche

Mitarbeitende für das Intensiv Ambulante Wohnen an der Fürstenbergstraße in Münster

Sie haben eine Ausbildung als:

  • Heilerziehungspfleger:in, Erzieher:in oder gleichwertige Qualifikation

  • Sozialpädagog:in, Heilpädagog:in (Dipl., Bc, MA) oder vergleichbare Qualifikation

oder Mitarbeitende ohne fachspezifische Ausbildung

Mitarbeitende ohne fachspezifische Ausbildung werden in der Ausübung ihrer Tätigkeit durch Fachkräfte inhaltlich begleitet.


Ihre Aufgaben

  • Je nach individueller Stärke und Interesse liegen Ihre Aufgaben in der Ausübung der Präsenzleistungen (Fachmodul Wohnen) als gruppenbezogene Tätigkeit mit der Gestaltung des Wohnumfeldes oder in der individuellen Assistenz der Leistungsberechtigten
  • Die Grundlagen Ihrer Arbeit stellen die individuellen Zielvorstellungen und Lebensperspektiven der Leistungsberechtigten dar, die gemeinsam in der individuellen Teilhabeplanung entwickelt werden
  • Ihre Tätigkeit umfasst die Beratung, Alltags-Begleitung und individuelle Assistenz der Leistungsberechtigten bei der Erreichung ihrer persönlichen Ziele durch Umsetzung der entwickelten Maßnahmen sowie deren Dokumentation
  • Die Erarbeitung unterschiedlicher inklusiver Angebote in der Stadt Münster erfolgt gemeinsam mit den Leistungsberechtigten
  • Mitwirkung und Mitgestaltung im Projekt „Teilhabe“ sowie in der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Form von Workshops und professionsübergreifenden Arbeitsgruppen
  • Kreative und eigenverantwortliche Mitarbeit im multiprofessionellen Team sind die Grundlage ihrer Tätigkeit
  • Die inklusive Vernetzung auch im Sinne einer gut funktionierenden Quartiersentwicklung und die Zusammenarbeit mit internen und externen Kooperationspartnern sind Teile des Aufgabenspektrums.

Ihr Profil

  • Erfahrungen mit dem o.g. Personenkreis sind wünschenswert
  • Sie verfügen über eine entsprechende fachliche Kompetenz, um Menschen mit Beeinträchtigungen in ihrer individuellen Entwicklung adäquat zu unterstützen
  • Sie verfügen über eine positive und offene Einstellung zur Arbeit mit Menschen
  • Neue Herausforderungen und das Entwickeln von alternativen Denkmustern und Handlungsinterventionen erleben Sie als bereichernd
  • Eine offene und wertschätzende Kommunikation sind für Sie selbstverständlich
  • Zu Ihrer Fachlichkeit gehören Reflexionsvermögen und die Bereitschaft einen offenen Dialog anzunehmen und zu führen
  • Sie nehmen gerne Verantwortung in Ihrem jeweiligen Tätigkeitsbereich wahr
  • Die Weiterentwicklung von innovativen nutzerorientierten Leistungserbringungsstrukturen macht ihnen Freude
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung gehört für Sie zu einer qualifizierten Tätigkeit

Unser Angebot

  • Wir bieten Ihnen ein spannendes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in der diagnoseunabhängigen, personenzentrierten und individuell ausgerichteten Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigung
  • Eine hohe Identifikation mit dem eigenen Tätigkeitsfeld durch klare eigenverantwortliche Aufgabenbereiche sind uns wichtig
  • Gezieltere Wahrnehmung der Wirksamkeit Ihrer Tätigkeit in Form von durchgehender verantwortlicher Begleitung einzelner Leistungsberechtigter in deren persönlichen Weiterentwicklung sowie im Kontext des Wohnumfeldes „eigene Erfolge sehen „
  • Begegnung auf Augenhöhe ist die Basis unserer Arbeit, 
  • Kompetenzbasiertes Bildungsmanagement ist unser Instrument zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung und Qualifizierung; je nach Wirkungskreis besteht die Möglichkeit eines umfassenden Bildungsangebotes innerhalb des gesamten LWL
  • Zusammendenken ist unsere Stärke: In Projektgruppen, Workshops und fachübergreifenden Arbeitsgruppen entwickeln Mitarbeitende und Leistungsberechtigte gemeinsam zukünftige Perspektiven
  • Wir ermöglichen Ihnen eine Tätigkeit in einem offenen, kreativen, multiprofessionellen Team, das mit Freude übergreifend und eng kooperierend agiert
  • Wir arbeiten intensiv an inklusiven Betreuungsangeboten im Sinne einer gut funktionierenden Quartiersentwicklung
  • Unsere Qualität stärken wir durch Fallbesprechungen, Fachberatungen und Supervisionen
  • Planbarere Dienstplangestaltung gemeinsam mit Ihnen ist für uns selbstverständlich
  • Wir bieten Ihnen eine Vergütung nach dem TVöD mit zusätzlicher betrieblicher Altersversorgung
  • Bei freien Plätzen besteht die Möglichkeit der qualifizierten Kinderbetreuung bis zum dritten Lebensjahr in unserer Kindertagespflege, den „LWL-Klinikmäusen“

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Frauen und Männer mit Schwerbehinderung sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Informationen steht Ihnen die Einrichtungsleiterin Frau Ilona Zygowski unter der genannten Telefonnummer gerne zur Verfügung. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte richten Sie diese online mit den üblichen Unterlagen bis zum 20.04.2021 über unten stehenden Button an uns.

Jetzt bewerben

LWL Regionalnetz Münster & Lengerich
Friedrich-Wilhelm-Weber-Straße 30
48147 Münster


Ilona Zygowski

0251 91555-3000





Stellenanzeige weiterempfehlen: