Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ist ein moderner Gesundheitsdienstleister für psychiatrische Behandlung und Betreuung. In diesem LWL-PsychiatrieVerbund werden von rund 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jährlich über 140.000 Menschen in mehr als 100 Einrichtungen behandelt und betreut.

Das LWL-Klinikum Gütersloh – Kooperationspartner der Universität Bielefeld – ist ein differenziertes Behandlungszentrum mit 439 Betten in den Kliniken Allgemeine Psychiatrie und Psychosomatik, Sucht, Gerontopsychiatrie, Geriatrie, Neurologie und den angeschlossenen Tageskliniken, mit 166 Plätzen medizinische Rehabilitation und 44 Pflegeplätzen, sowie ausgebauten ambulanten Angeboten. 

Für unsere Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (30 Betten) und die angegliederte Tagesklinik (10 Betten) suchen wir zum nächstmöglichen Termin im Umfang einer halben Stelle (19,25 Stunden wöchentlich) eine / einen

Therapeutin / Therapeuten für Kunsttherapie (w/m/d)

Ihre Aufgaben umfassen u.a.

  • Betreuung von psychosomatischen Patientinnen und Patienten in psychosozialen Krisen, mit somatoformen Störungen, Angst- und Essstörungen, Zwangsstörungen, PTBS etc.
  • Arbeit entsprechend dem psychosomatischen Konzept in einem engagierten, motivierten, multiprofessionellen Team

Wir erwarten

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Kunsttherapeutin / Kunsttherapeut (w/m/d)
  • eine hohe fachliche und persönliche Kompetenz
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an kontinuierlichen Entwicklungsprozessen
  • Eigenschaften wie Patientenorientierung, Freundlichkeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Selbstständigkeit

Wir bieten u.a.

  • ein gutes Betriebsklima und die Arbeit in einem dynamischen Team
  • regelmäßige Teamsupervisionen
  • Teilnahme an internen und externen Fort- und Weiterbildungen
  • eine Vergütung nach TVöD
  • die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes
  • Arbeitszeiten im Rahmen einer 5-Tage-Woche in Teilzeit

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Für nähere Informationen steht Ihnen die Leiterin der zentralen therapeutischen Dienste Frau Schildmann unter der Durchwahl 05241/502-2319 gerne zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 20.03.2020

Jetzt bewerben












Stellenanzeige weiterempfehlen: