Die LWL-Maßregelvollzugsklinik Rheine ist Teil eines Netzwerkes von Spezialeinrichtungen für den Maßregelvollzug in Trägerschaft des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Die Klinik verfügt über 84 Behandlungsplätze für Straftäter nach § 63 Strafgesetzbuch und ist speziell auf die Therapie und Sicherung von männlichen Patienten mit Psychosen, Persönlichkeitsstörungen und Intelligenzminderungen ausgerichtet. Es handelt sich derzeit um eine Übergangseinrichtung, dessen Betrieb ab Mai 2023 in einer neu erbauten forensischen Klinik mit insgesamt 150 gesicherten Behandlungsplätzen in Hörstel-Dreierwalde fortgeführt wird.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Oberarzt:Oberärztin Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • ärztliche Leitung eines Teilbereiches sowie in diesem Rahmen Entscheidung über Grundsatzangelegenheiten 
  • Sicherstellung der medizinisch/forensischen Versorgung und Übernahme der medizinischen Verantwortung für den Teilbereich
  • selbstständige Durchführung der Visiten und Behandlungsangebotkonferenzen
  • Fortentwicklung konzeptioneller Inhalte des Teilbereiches 
  • Entwicklung von und Mitwirkung bei qualitätssichernden Maßnahmen 
  • Teilnahme an Rufbereitschaften

Ihr Profil

  • Approbation als Humanmediziner (m/w/d)
  • abgeschlossene Weiterbildung zum Facharzt:Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d)
  • forensische Erfahrung wünschenswert, aber nicht Bedingung
  • Führungskompetenz sowie Kommunikationsvermögen

Unser Angebot

  • ein interessantes und verantwortungsvolles Arbeitsfeld in einem speziellen Versorgungsbereich unseres Gesundheitssystems sowie längerfristige und nachhaltige psychiatrische und psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten jenseits von PEPP und MDK
  • eine individuelle Einarbeitung „on the job“ sowie theoretische Einarbeitungsmodule
  • Fortbildungsmöglichkeiten zur persönlichen und aufgabenbezogenen Weiterentwicklung (u. a. an der LWL-Akademie für forensische Psychiatrie)
  • Supervision und Coaching
  • Möglichkeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. flexible Arbeitszeiten, finanzieller Zuschuss zur Ferienbetreuung)
  • zahlreiche Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements ( z. B. Massage, Zuschuss zum Fitnessstudio)
  • eine Vergütung nach dem TV-Ärzte/VKA, eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente sowie Nebeneinkünfte durch Gutachtertätigkeiten mit Einarbeitung in die forensische Gutachtenerstellung

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ärztliche Leitung, Frau Dr. Spaniol, unter der Telefonnummer 05971 80403-3000 als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte über unser Online-Portal bis zum 27.11.2022.

Jetzt bewerben

LWL Regionalnetz Haldem & Rheine/Hörstel
Personalabteilung
Haldemer Straße 79
32351 Stemwede


Stefanie Rüschenschmidt

05474-691007