Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe arbeitet als Kommunalverband mit 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Die fünf LWL-Einrichtungen am Standort Marsberg repräsentieren im Stadtgebiet den größten tarifgebundenen Arbeitgeber mit 1.700 Mitarbeitern. Das LWL-Therapiezentrum für Forensische Psychiatrie Marsberg ist eine Einrichtung des Maßregelvollzugs (111 Plätze), in der suchtkranke Straftäter durch multiprofessionelle Teams behandelt werden (§ 64 StGB). Im Rahmen des therapeutischen Angebots kommen nach einer eingehenden interdisziplinären Diagnostik verschiedene Therapieverfahren zu Anwendung. Tarifsicher und zukunftsorientiert arbeiten wir in unseren interprofessionellen Teams unter der Devise „Gemeinsam zum Ziel Gesundheit“.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine:n

Facharbeiter:in der Ausrichtung Holz oder Metall für die Arbeits- und Beschäftigungstherapie

Ihre Aufgaben

  • Patientenbetreuung in der AT/BT (Anleitung, Motivierung und Arbeitseinteilung)
  • Akquise, Kalkulation und Auftragsabwicklung
  • Gewährleistung von Arbeits- und Unterbringungssicherheit

Ihr Profil

  • Vollausbildung in einem Metallverarbeitenden Beruf (z.B. Industriemechaniker:in, Schlosser:in) oder Holzverarbeitenden Beruf (z.B. Schreiner:in/Tischler:in) mit Ausbildereignung
  • ggf. zusätzliche Ausbildung als Ergotherapeut:in
  • Erfahrung in psychiatrischen/forensischen Einrichtungen bzw. in der Jugendarbeit
  • sichere PC-Kenntnisse und technisches Verständnis für Maschinen
  • Motivationsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit, Sensibilität für Sicherheitsfragen, Selbstständiges Arbeiten

Unser Angebot

  • ein interessantes, eigenverantwortliches und vielseitiges Aufgabengebiet
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine Vergütung nach TVöD, inklusive leistungsorientierter Bestandteile
  • Mitarbeitendenvorteile, wie z.B. gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, umfangreiche Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Weitere Informationen gibt Ihnen die nachgeordnete therapeutische Leitung, Herr Pingel (Telefon Vorzimmer Ärztliche Direktion 02992-601-2601), gerne. Darüber hinaus können Sie sich auch im Internet unter www.lwl-therapiezentrum-marsberg.de näher informieren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 31.10.2021 über unser Onlinesystem.

Jetzt bewerben

LWL-Therapiezentrum Marsberg
Therapiezentrum für forensische Psychiatrie
Mühlenstr. 26
34431 Marsberg


Dietmar Pingel

02992/601-2609




Stellenanzeige weiterempfehlen: