Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe arbeitet als Kommunalverband mit 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Die fünf LWL-Einrichtungen am Standort Marsberg repräsentieren im Stadtgebiet den größten Arbeitgeber mit 1.700 Mitarbeitern.

Der LWL-Wohnverbund Marsberg ist eine Einrichtung, die unterschiedliche Betreuungs- und Wohnangebote für Menschen mit Behinderung vorhält. An zwei Standorten in Marsberg, aber auch über die Stadtgrenzen hinaus bis in den angrenzenden Kreis Höxter hinein, werden Menschen mit geistiger und/oder psychischer Behinderung/Erkrankung bzw. Menschen mit Abhängigkeitserkrankung im Rahmen der Sozialen Teilhabe nach dem SGB IX sowie nach SGB VIII betreut und gefördert.

In einer kleinen Wohngruppe mit vier Betreuungsplätzen innerhalb der sozialpädagogischen Wohneinheit werden psychisch erkrankte junge Frauen betreut, deren Hilfebedarf außerordentlich hoch ist. Die Betreuung wird durch ein multiprofessionell zusammengesetztes Team geleistet.

Für diese anspruchsvolle und fachlich interessante Aufgabe suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunk in Voll- und Teilzeit

Heilerziehungspfleger/innen, Erzieher/innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Ihr Profil

Wir wünschen uns:
  • fundierte Fachkenntnisse, freundliche Umgangsformen und das Interesse, sich selbst weiterzuentwickeln und bei der Entwicklung der Betreuungsqualität mitzuarbeiten
  • Bereitschaft, die Nutzerinnen und Nutzer bei der Entwicklung der Betreuungsqualität zu unterstützen
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur eigenen Fort- und Weiterbildung
  • EDV Kenntnisse

Unser Angebot

  • Ein interessantes, anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
  • Vergütung nach TVöD, leistungsorientierte Bezahlung sowie eine zusätzliche Altersversorgung
  • Umfangreiche Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Jetzt bewerben







Andrea Engelmann

02992/601-4100




Stellenanzeige weiterempfehlen: