Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) als Träger der LWL-Klinik Paderborn ist ein moderner Gesundheitsdienstleister für psychiatrische Behandlung und Betreuung. Im LWL-Psychiatrie-Verbund werden von rund 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich über 140.000 Menschen in mehr als 100 Einrichtungen behandelt und betreut.

Die LWL-Klinik Paderborn ist eine gemeindenahes psychiatrisches Fachkrankenhaus mit 12 Stationen, 4 Tageskliniken und einer Institutsambulanz für eine Region von ca. 330.000 Einwohnern, die eine Verbindung sozialpsychiatrischer und psychotherapeutischer inkl. systemischer Grundsätze mit den modernen evidenzbasierten Therapieverfahren in einem multiprofessionellen Team in den drei Abteilungen Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie, Gerontopsychiatrie/Soziotherapie und Suchtmedizin zu verwirklichen sucht. Die LWL-Klinik Paderborn versorgt gemeindenah mit 220 stationären Betten, 60 Tagesklinikplätzen und drei ausgebauten Institutsambulanzen etwa 14.000 Patientinnen und Patienten jährlich. Im Ambulanzzentrum sind die allgemeinpsychiatrische und gerontopsychiatrische Institutsambulanz integriert.

Für die Abteilung Gerontopsychiatrie / Soziotherapie suchen wir - nach Möglichkeit mit systemischer Zusatzausbildung - zum 01.01.2022 eine / einen

Dipl.-Sozialarbeiterin/Dipl.-Sozialarbeiter, Dipl.-Sozialpädagogin/Dipl.-Sozialpädagogen oder staatlich anerkannte Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter/Sozialpädagogin/Sozialpädagogen B.A. (w/m/d)

Ihre Aufgaben

  • Sozialarbeiterische Beratung und Betreuung von Patientinnen und Patienten, sowie Angehörigen
  • Klärung sozialrechtlicher Fragen
  • Begleitung in der Alltagsgestaltung
  • Psychoedukation in Gruppen- und Einzelgesprächen
  • Mitarbeit an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Station
  • Mitarbeit in Gremien des Gemeindeverbundes

Ihr Profil

  • Ein abgeschlossenes Studium der sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik
  • Berufserfahrung in der Betreuung von Patientinnen und Patienten mit psychiatrischen Krankheitsbildern im Erwachsenenalter
  • Freude im Umgang mit alten Menschen
  • Offenheit für zukünftig zu entwickelnde integrative, fach- und sektorübergreifende Versorgungsmodelle in der Versorgung psychisch kranker Menschen
  • Eine aufgeschlossene, wertschätzende Grundhaltung gegenüber unseren Patientinnen und Patienten
  • Interesse an der Angehörigenarbeit
  • Bereitschaft in einem multiprofessionellen Team vertrauensvoll, kollegial und kooperativ zusammen zu arbeiten
  • Kreativität und Initiative bei der Organisation und Weiterentwicklung der Station
  • Eine systemische Zusatzausbildung ist von Vorteil und ermöglicht eine bezugstherapeutische Tätigkeit

Unser Angebot

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit konzeptionellen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine gute multiprofessionelle Zusammenarbeit
  • Die Vergütung nach TVöD-SuE sowie die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes
  • umfängliche Leistungen der betrieblichen Gesundheitsfürsorge
  • eine Beschäftigung in Voll- oder Teilzeit
  • geregelte Dienstzeiten und ein flexibles Arbeitszeitsystem

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Für nährere Informationen steht Ihnen die Chefärztin, Frau Dr. Beate Joachimsmeier unter der Telefonnummer: 05251/295 - 5118 gerne zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 15.09.2021.

Jetzt bewerben













Stellenanzeige weiterempfehlen: