Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ist Träger eines großen Gesundheitsdienstleisters für psychiatrische und psychosomatische Behandlung und Betreuung. Dieser LWL-PsychiatrieVerbund Westfalen umfasst Kliniken, Pflegezentren, Wohnverbünde und Rehabilitationsinstitute mit ca. 6.400 Behandlungs- und Betreuungsplätzen für Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Rund 9.250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter behandeln und betreuen in mehr als 100 Einrichtungen des LWL-PsychiatrieVerbundes Westfalen jährlich über 180.000 Menschen.

Die Klinik ist eine moderne, gemeindenah arbeitende regionale Fachklinik mit psychiatrischem Pflichtversorgungsauftrag für den größten Teil des Hochsauer­land­­kreises. Sie gliedert sich in die Funktionsbereiche Allgemeine Psychiatrie und Psychothera­pie, Gerontoneuropsychiatrie, Suchtmedizin, Tageskliniken sowie die große Institutsambulanz und arbeitet eng mit den anderen Einrichtungen des LWL am Standort Marsberg zusammen. Bei 115 vollstatio­nären Betten, zwei Tageskliniken an den Standorten Marsberg und Bad Fredeburg mit je 15 Plätzen sowie 30 Behandlungsplätzen für medizinische Rehabilitation werden jährlich mehr als 2.400 Patienten stationär bzw. teilstationär behandelt.

Für unsere Institutsambulanz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunk in Vollzeit oder Teilzeit, unbefristet, eine/n

Psychologische/r Psychotherapeuten/in oder Psychologin / Psychologen (Diplom / M.Sc.)

Sie möchten sich beruflich und persönlich weiterentwickeln? Sie sind bereit, eigene Initiative zu entfalten, Ihr Fachwissen, Engagement und Ihre Kreativität in ein multiprofessionelles Team einzubringen? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, mit uns Projekte mit psychotraumatologischem Schwerpunkt im Rahmen eines neuen Versorgungs- und Behandlungskonzeptes zu entwickeln und auszubauen. Wir unterstützen Sie darin, sich entsprechend weiter zu qualifizieren.

Wir bieten Ihnen:

  • eine leistungsgerechte Vergütung nach dem TVöD
  • die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes mit einer zusätzlichen Altersversorgung des LWL
  • gezielte Qualifizierungsmaßnahmen und Fortbildung im Rahmen der Projektarbeit und des LWL-PsychiatrieVerbunds Westfalen
  • finanzielle Unterstützung von Fort- u. Weiterbildungen
  • ein hohes Maß an Selbständigkeit
  • Supervision
  • elektronische Zeiterfassung, keine unbezahlten Überstunden, Freizeitausgleich
  • ggf. anteilige Kostenübernahme für den Umzug in die Region
  • flexible Dienstzeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Privatleben

Wir erwarten von Ihnen:

  • Offenheit, Lernbereitschaft und persönliches Engagement
  • Empathie für unsere Patienten
  • Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • Fähigkeit zur konstruktiven Kooperation im multiprofessionellen Team
  • Vorhandene Kenntnisse im Bereich Psychotraumatologie oder Bereitschaft sich hier fortzubilden

Marsberg liegt in der reizvollen Landschaft des östlichen Sauerlands, ist absolut familienfreundlich, bietet ausreichend Plätze in Kindertagesstätten sowie sämtliche Möglichkeiten der schulischen Bildung und Freizeitgestaltung. Es bestehen gute Verkehrsverbindungen mit Auto und Bahn nach Paderborn und Kassel.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Leitenden Psychologen der Institutsambulanz, Herrn Wolfgang Heiler (Tel.: 02992 601 5000).

Darüber hinaus können Sie sich auch im Internet unter www.lwl-klinik-marsberg.de näher über die Klinik informieren.

Bitte bewerben Sie sich über unser Portal.

Jetzt bewerben













Stellenanzeige weiterempfehlen: