Der LWL-PsychiatrieVerbund Westfalen (LWL-PV) mit seinen über 130 Einrichtungen ist durch seine Verbundstruktur ein großer und starker Grundpfeiler der psychiatrischen Versorgung der Bevölkerung in Westfalen-Lippe.

Der LWL-Wohnverbund Lippstadt ist eine Einrichtung des LWL-Psychiatrie Verbundes Westfalen. Auf der Grundlage des Bundessteilhabegesetzes bietet der LWL-Wohnverbund Lippstadt unterschiedliche Angebote der sozialen Teilhabe an. Hierzu zählen Angebote der besonderen Wohnformen, tagesstrukturierende Angebote und aufsuchende Assistenzleistungen für Menschen mit Lernschwierigkeiten, einer psychischen Behinderung und einer Suchterkrankung an. An den Standorten Lippstadt-Benninghausen, Lippstadt-Eickelborn und Geseke bieten wir gegenwärtig 190 Leistungsberechtigten Assistenzleistungen in Verbindungen mit Wohnraum an. Im ambulanten Bereich erhalten Leistungsberechtigte der Kreise Soest und Warendorf Assistenzleistungen im häuslichen Umfeld.  Das Team Betreutes Wohnen in Gastfamilien bietet die Assistenzleistungen in enger Kooperation mit den Gastfamilien an. Tagesstrukturierende Angebote bieten einen zweiten Lebensraum für die Leistungsberechtigten.

Für den LWL-Wohnverbund Lippstadt am Standort Eickelborn suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer befristeten Vollzeitbeschäftigung/Teilzeitbeschäftigung (30 Stunden/Woche) eine

Fachkraft für die tagesstrukturierenden Angebote (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Eine am BTHG und am Leitbild orientierte Tätigkeit in der sozialen Betreuung und Pflege von Menschen mit psychischen Behinderungen, auch kombiniert mit Suchterkrankungen
  • Gestaltung von Einzel- und Gruppenprozessen mit der Zielsetzung „Förderung/Teilhabe am Arbeitsleben“
  • Aufbau von Netzwerken im Kontext „Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben“
  • Entwicklung innovativer Ansätze zur Vorbereitung auf berufliche Rehabilitation von Menschen mit besonderen Assistenzbedarfen
  • eigenverantwortliche Strukturierung und Umsetzung der Bezugsbetreuungen sowie der individuellen Teilhabeplanung in Kooperation mit den Nutzer:innen
  • Verantwortung für die personenzentrierte Dokumentation
  • Durchführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Die Einhaltung rechtlicher Bestimmungen im Rahmen von Beratungsangeboten in Bezug auf den aktuellen Landesrahmenvertrag
  • Qualifizierte Assistenzangebote für Nutzer:innen in Krisensituationen
  • Eine vertrauensvolle Kooperation mit der Teamleitung, den Kolleg:innen des Teams/des Wohnverbundes sowie der Fachbereichs- und Einrichtungsleitung
  • Teilnahme an Teamgesprächen, Fallbesprechungen, Supervision etc.
  • Kooperation mit den Einrichtungen im Netzwerk

Ihr Profil

  • Ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung als Sozialarbeiter:in, Rehabilitationspädagogin/Rehabilitationspädagoge, Ergotherapeut:in, Arbeitserzieher:in, Erzieher:in, Heilerziehungspfleger:in, Heilpädagogin/Heilpädagoge oder in vergleichbaren Qualifikationen
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit Menschen mit einer psychischen Behinderung und/ oder einer Suchterkrankung ist wünschenswert
  • Belastungs-, Reflexions-, Organisations- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit, verantwortungsvoll zu arbeiten
  • Kenntnisse sozialhilferechtlicher Rahmenbedingungen

Unser Angebot

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Eine vertrauensvolle und kollegiale Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Qualifizierte Einarbeitung
  • Eine Vergütung nach TVöD, einschließlich einer arbeitgeberfinanzierten betrieblichen AlJtersvorsorge sowie der weiteren sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung)
  • Flexibilität im Hinblick auf familiengerechte Arbeitszeiten – unterschiedlichste Arbeitszeitmodelle
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Supervisionen
  • Vielseitige Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Fahrradleasing für einen umweltfreundlichen & komfortablen Arbeitsweg
  • Ein engagiertes Team, das sich auf Sie freut!

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert
sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

 Für nähere telefonische Auskünfte steht Ihnen Frau Sarah Ditz unter Tel. 02945 981-3013 zur Verfügung. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte ausschließlich über unser Onlineportal mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf inkl. Kontaktdaten und Zeugnissen).

Jetzt bewerben

LWL-Wohnverbund Lippstadt

Dorfstraße 28
59556 Lippstadt








Stellenanzeige weiterempfehlen: