Die LWL-Maßregelvollzugsklinik Schloss Haldem ist Teil eines Netzwerkes von Spezialeinrichtungen für den Maßregelvollzug in Trägerschaft des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Die Klinik versorgt stationär rund 190 alkohol-, drogen- und medikamentenabhängige Patienten nach § 64 Strafgesetzbuch. Zudem werden ca. 30 langzeitbeurlaubte Patienten sowie mehr als 60 Patienten im Rahmen der forensischen Nachsorge betreut.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Facharzt/Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d) oder Assistenzarzt/Assistenzärtin (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • die ärztliche und psychotherapeutische Versorgung einer Station
  • Diagnostik und interdisziplinäre Therapieplanung
  • Durchführung von Einzel- und Gruppentherapien
  • Risikobeurteilung und Prognose-Erstellung
  • die therapeutische Koordination des multiprofessionellen Stationsteams
  • Teilnahme am ärztlichen Rufbereitschaftsdienst (keine Vorortdienste)

Ihr Profil

  • Interesse an der Behandlung von Maßregelvollzugspatienten und den damit verbundenen forensischen Fragestellungen sowie an der Behandlung von Suchtkranken (primär illegale Drogen und Alkohol)
  • Sensibilität im Umgang mit psychosozial belasteten Menschen
  • Durchsetzungsvermögen sowie hohe Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Flexibilität, Eigeninitiative und Ausdauerfähigkeit

Unser Angebot

  • ein interessantes und verantwortungsvolles Arbeitsfeld in einem speziellen Versorgungsbereich unseres Gesundheitssystems sowie längerfristige und nachhaltige psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten jenseits von PEPP und MDK
  • eine individuelle Einarbeitung „on the job“ sowie theoretische Einarbeitungsmodule
  • Fortbildungsmöglichkeiten zur persönlichen und aufgabenbezogenen Weiterentwicklung (u. a. an der LWL-Akademie für forensische Psychiatrie)
  • externe Teamsupervision und Balintgruppe
  • flexible Arbeitszeitregelungen und elektronische Arbeitszeiterfassung
  • familienfreundliche Rahmenbedingungen und ein Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • eine Vergütung nach dem TV-Ärzte/VKA, eine eigenanteilsfreie Betriebsrentenversorgung sowie Nebeneinkünfte durch Gutachtertätigkeiten

Es besteht die vollständige Weiterbildungsermächtigung für die Schwerpunktbezeichnung "Forensische Psychiatrie" sowie eine Ermächtigung für die Facharztkompetenz "Psychiatrie und Psychotherapie" von 12 Monaten.

Die Bewerbung von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgeleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ebenfalls erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Für Auskünfte steht Ihnen der ärztliche Direktor, Herr Dr. Rinklake (Tel.: 05474 69-1020), als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich über unser Online Portal.

Jetzt bewerben












Stellenanzeige weiterempfehlen: