Das LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt umfasst neben einer forensisch- psychiatrischen Aufnahmeabteilung und zwei großen Spezialabteilungen zur Behandlung von schizophrenen Patienten*innen des Maßregelvollzugs auch eine Abteilung für Psycho-und Soziotherapie zur Behandlung von Persönlichkeitsstörungen und*oder sexuellen Paraphilien.  Insgesamt verfügt das Zentrum über mehr als dreihundert stationäre Therapieplätze zur Behandlung, Nachsorge- und Rehabilitation.  Die Behandlungsabteilungen sind zudem weiter nach Störungsbildern und Therapiekonzepten binnendifferenziert und in Spezialstationen unterteilt. Darüber hinaus gibt es ein Gutachten- und Weiterbildungsinstitut, welches die jährliche Eickelborner Fachtagung sowie weitere Thementagungen organisiert.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt in Vollzeitbeschäftigung in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis

Oberarzt*ärzte*innen oder in der Facharztweiterbildung weit fortgeschrittene Assistenzärzte*innen (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Verantwortungsvolle, oberärztliche Behandlungsplanung und Behandlungskoordination in kooperativer und kollegialer Zusammenarbeit mit allen am Therapieprozess beteiligten Berufsgruppen
  • Direkte Einbindung in und Übernahme der stationären Patientenbehandlung
  • Zusammenarbeit mit Angehörigen, Betreuern und Justiz
  • Teilnahme an den ärztlichen Bereitschaftsdiensten

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Humanmedizin mit in Deutschland anerkannter Approbation
  • Nach Möglichkeit abgeschlossene oder zumindest fortgeschrittene Facharztweiterbildung für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Wertschätzende Grundeinstellung gegenüber Kollegen/-innen und Patienten/-innen
  • Identifikation mit dem gesetzlichen Auftrag des Maßregelvollzuges
  • Interesse am Erwerb spezieller Kompetenzen der forensischen Beurteilung von Therapieprozessen und Legalprognosen

Unser Angebot

  • Volle Weiterbildungsermächtigung für den Erwerb der Schwerpunktbezeichnung „Forensische Psychiatrie“ von 3 Jahren
  • 2-jährige Weiterbildungsermächtigung für den Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Umfangreiche Unterstützung der Facharztweiterbildung durch Teilnahmemöglichkeit an einem Weiterbildungscurriculum, Supervisionen und Balintgruppe qualifizierte Fort- und Weiterbildung intern und extern mit Kostenbeteiligung (DGPPN-Anerkennung), Supervision
  • Möglichkeit zur Mitentwicklung neuer Behandlungskonzepte sowie einer Gutachtertätigkeit auf Wunsch Möglichkeit an wissenschaftlichen Projekten mitzuwirken und Möglichkeit zur Promotion
  • ein durch gegenseitige Wertschätzung geprägtes Arbeitsklima
  • unbefristeter Arbeitsvertrag mit der ärztlichen Vergütung des Tarifvertrag Ärzte (TV-Ärzte),
  • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, Betriebliche Altersversorgung
  • Möglichkeit der 4 Tage-Woche, Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung
  • Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Unterstützung bei der Wohnraumsuche, unterstützende Rahmenbedingungen für die Wahrnehmung von Familienaufgaben

Unser Standort in Lippstadt bietet nicht nur einen hohen Freizeit- und Naherholungswert, sondern auch eine gute Anbindung an das Ruhrgebiet mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Autobahn.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Gern laden wir Sie auch zu einer unverbindlichen Hospitation ein, um uns besser kennenlernen zu können. Wir freuen uns auf Sie! Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
 
Ihr Ansprechpartner ist:
Bernd Wallenstein, Ärztlicher Direktor des LWL-Zentrums für Forensische Psychiatrie

Sekretariat:
Elke Brinkhoff-Wieners
Telefon: 02945 981-2004

Jetzt bewerben

LWL-Gesundheitseinrichtungen im Kreis Soest
Eickelbornstraße 19
59556 Lippstadt








Stellenanzeige weiterempfehlen: